Bene Bac

Bene Bac

SFr. 21.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Ergänzungsfuttermittel für Nagetiere, Reptilien und Vögel. Konzentriertes Gel und Pulver mit Jogurtpulver. 

Inhalt: Jogurtpulver 

Anwendungsmöglichkeiten

Ideal während der Aufzucht, bei Futterumstellung, vor und nach Reisen und als Ergänzung der Fütterung für die Widerstandskraft. 

Anwendung / Gebrauch

Stresssituationen, Futterumstellung, während der Aufzucht: 1 Dosis täglich während 5 - 10 Tagen.

Bei stark belasteter Verdauung: Einfache bis doppelte Dosis 1 mal täglich bis einige Tage nach klinischer Besserung.

Zum genauen Abmessen kleiner Mengen eignet sich eine 1 ml Spritze (1 g Bene-Bac = 1 ml; 1 Löffel Pulver = 0.65 g). 

Nagetiere

1 Dosis entspricht: Hamster, Gerbil, Mäuse, Streifenhörnchen 0.1 g (erbsengrosse Menge); Chinchillas, Ratten, Degus 0.3 g; Meerschweinchen 0.5 g; Kaninchen 1 g pro 5 kg KGW. Beim Pulver Dosierung gemäss KGW.

Bene-Bac Gel und Pulver können zusammen mit dem Futter verabreicht werden. Zur gezielten Behandlung von Einzeltieren aus einer Gruppe oder von Heimtieren, die nicht selbständig Nahrung aufnehmen, kann Bene-Bac Gel direkt in den Mund gegeben werden. 

Reptilien

1 Dosis entspricht: 0.5 g Gel pro Terrarientier oder Pulver gemäss Körpergewicht.

Bei Reptilien wird Bene-Bac Gel am besten direkt aus der Tube oder zum Abmessen kleinerer Mengen mit der Spritze in den Mund gegeben. Die Tierärztin / der Tierarzt kann Bene-Bac Gel Echsen auch per Knopf- und Schlangen per Schlundsonde eingeben. Das Pulver direkt auf das Futter geben.

Anwendung bei Reptilien mit seltener Futteraufnahme: Einfache bis doppelte Dosis 12 - 24 Stunden vor und 2 - 12 Stunden nach der Fütterung verabreichen. 

Vögel

1 Dosis entspricht: Kleine Ziervögel (z.B. Kanarien, Wellensittiche, Finken) 0.1 g (erbsen-grosse Menge); Grosspapageien und Brieftauben 0.5 g Gel. Das Pulver gemäss Körpergewicht dosieren.

Bene-Bac Gel und Pulver können zusammen mit dem Futter verabreicht werden. Zur gezielten Gabe an Einzelvögel aus einer Gruppe oder von Vögeln, die nicht selbstständig Nahrung aufnehmen, kann Bene-Bac Gel vorsichtig direkt aus der Tube in den Schnabel gegeben werden. Die tierärztliche Verabreichung per Kropfsonde ist möglich.

Aufzucht: 1 Dosis jeden zweiten Tag während der ersten Woche. Danach 1 mal wöchentlich bis zur selbständigen Nahrungsaufnahme.

Während des Wachstums: 1 Dosis wöchentlich in den ersten drei Lebensmonaten.

Erhaltung der Widerstandskraft: 1 Dosis alle 2 Wochen.

Futterumstellung, Standortwechsel: 1 Dosis 2 Tage vor und 2 Tage nach der Veränderung eingeben. 

Dosierung Bene-Bac Pulver:

< 50 g    ½ Löffel = 0.325 g

50 - 250 g            1 Löffel = 0.65 g

250 - 1000 g       2 Löffel = 1.3 g

> 1000 g              4 Löffel = 2.6 g 

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur aufbewahren. Nach Ablauf des auf der Verpackung angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden.

Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen. 

Handelsformen

1 Injektor zu 15 g

4 Tuben zu 1 g

1 Dose Pulver zu 127 g